IT-Heim-Consulting GmbH
email
Email

info@it-heim-consulting.de

phone_iphone
Telefon

07824-7039991

watch_later
Geschäftszeiten

8:00 bis 18:00

  • access_time 02.01.2020
  • person Benjamin Heim
  • folder Webdesign

Die neue Version von WordPress lautet Gutenberg. Wie passend, für ein System, das seinen Ursprung als reines Blog-System hat, also dem Schreiben. Doch was heißt das jetzt für WordPress-Nutzer? Bereits in vorherigen Versionen hat WordPress immer wieder auf das kommende Update und die Veränderungen mit Gutenberg hingewiesen. Gutenberg ist ein neuer Editor, der mit WordPress 5.0 den bestehenden TinyMCE-Editor ersetzt. WordPress 5.0 ist nach zweimaligem Verschieben des Release-Termins am 06. Dezember 2018 erschienen.

Was ändert sich denn überhaupt mit Gutenberg?

Wenn Sie eine Seite oder einen neuen Beitrag mit dem Gutenberg-Editor erstellt, bietet sich eine zunächst aufgeräumte Schreibfläche, die lediglich einen Überschriften- und einen Absatz-Block beinhaltet. Mit dem neuen Blog-System Gutenberg geht WordPress in die Richtung Websitebaukasten (Page Builder). Das bedeutet, Sie können sich ganz einfach Elemente selber zurechtrücken und so jede Seite und jeden Beitrag viel einfacher individuell gestalten. Früher musste man eine Vielzahl von Plugins installiert, nun ist dies alles in diesem Blog-System integriert.

Für jeden Block stehen, in der Sidebar rechts diverse Einstellungsmöglichkeiten zur Verfügung – etwa die Definition der Schriftgrößen, Hintergrundfarben oder Sortierungen.

Neben den Blöcken bringt Gutenberg weitere Neuerungen mit sich, die der Rede wert sind. Um beispielsweise vom visuellen Editor in den Code-Editor zu wechseln, klicken Sie auf die drei Punkte ganz rechts oben und wählen den entsprechenden Menüpunkt im Drop-down-Listenfeld aus. Alternativ können Sie die Tastenkombination Ctrl + Shift + Alt + M nutzen.

Falls Sie Fragen haben oder Ihre Website gerne auf Schwierigkeiten mit Gutenberg geprüft haben möchten, melden Sie sich gerne bei uns.